Parodontologie

Was ist Parodontitis?
Parodontitis, im alltäglichen Gebrauch auch Parodontose genannt, bezeichnet den Rückgang des den Zahn umgebenden Kieferknochens. Dieser Knochenabbau wird durch eine Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) ausgelöst. Der Abbau des Knochens kann durch entsprechende Massnahmen gestoppt werden. Es gelingt aber nur in Ausnahmesituationen, den Knochen wieder aufzubauen.
Fortgeschrittene Parodontitis kann zu beweglichen Zähnen und letztendlich zum Zahnverlust führen. Aus diesem Grunde sind Früherkennung und Prophylaxe die wichtigsten Massnahmen zur Vermeidung von Zahnverlust durch Parodontitis.

Weitere Informationen unter parodontologie.ch